Tapu (Eigentumsurkunde)

Tapu (Eigentumsurkunde)


Tapu ist das einzige Dokument, das die Eigentumsrechte für den Eigentümer in der Türkei nachweist.

Tapus werden beim Grundbuchamt ausgestellt und archiviert.

Eigentümer einer Immobilie in der Türkei können natürliche oder juristische Personen sein, die in der Türkei oder im Ausland registriert sind. Es können mehrere Eigentümer in einem Topu registriert werden, deren Anteil an der Immobilie jedoch variieren kann. Die maximale Anzahl von Miteigentümern eines Topus beträgt 10. Sie können Verwandten als Beobachter sein. Es gibt keine Altersgrenze. Die Interessen der Eigentümer und die Interessen an der Immobilie werden vom Käufer bestimmt.

Der Käufer kann die Urkunde (Tapu)  erst dann , nachdem er den vollen Wert der Immobilie bezahlt hat.

Um die Tapu-Registrierungsverfahren zu starten, müssen alle Eigentümer folgende Unterlagen vorlegen:

  • Kopie des Reisepasses
  • 2 Passfotos (3, 5 x 4,5 cm)
  • Türkische Steuernummer

Zahlung folgender Gebühren:

  1. 1. Steuer in Höhe von 4% des von der Stadtverwaltung bestimmten Wertes des Eigentums.
  2. 2. Gebühren der türkischen Staatsbank ca. 80 Euro.
  3. Offizielle Übersetzerdienste, ca. 40 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.